image

Jeder kennt die Filme, in denen getreten und geschlagen wird und hinterher die Kämpfer wieder aufstehen, als wäre nichts gewesen. Oder, viele verbinden die Vorstellung vom Karate mit dem Durchschlagen von Brettern und Steinen.

Aber was ist Karate? Es ist .....


  1. Kein Kampfsystem mit dem Ziel von Sieg oder Niederlage, sondern ein Bestehen von geistigen und körperlichen Prüfungen, eine Weiterbildung des menschlichen Charakters im Schweiße des Trainings.

  2. Eine Form der Körperertüchtigung, die den ganzen Körper vorwärts und rückwärts, rechts und links, diagonal, auf und ab bewegt. Die Kraft, Gelenkigkeit, Geschwindigkeit, Gleichgewichtsgefühl und Kondition auf verschiedenste Arten verbessert.

  3. Eine Kunst der Selbstverteidigung mit „leeren“ Händen, die aber die Hände und Füße systematisch ausbildet, um mit einem Fauststoß oder Fußtritt den Gegner zu beherrschen.

  4. Die Fähigkeit, eine Technik durch Willenskraft absolut zu kontrollieren und präzise das Ziel zu treffen, in dem die Technik in einem selbstbestimmten Augenblick mit größtmöglicher Schockenergie auf dem Körper des Gegners trifft.

Es ist kein einfacher (Trainings)Weg. Denn der Weg ist das Ziel, es gibt kein Ende (des Training).
Neugierig geworden?


Ab 08.01.2018 startet von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr ein Anfängerkurs für Erwachsene.

Das Training findet im „Kursraum“ des Wassersportvereins (WSV) in der Zierker Nebenstr. 31 statt. Trainer ist Bernd Sonnenberg (Kontakt: bernd.sonnenberg@web.de)