Trainingslager in Ungarn


image

Wir, Andreas Koch und Bernd Sonnenberg, nahmen vom 12.07.2017 bis 16.07.2017 am internationalen Trainingscamp in Gyula/Ungarn teil. Gyula ist eine wunderschöne historische Stadt unmittelbar an der rumänischen Grenze, ca. 1200 km von Neustrelitz entfernt. 80 Sportler aus den USA, Indien, Tschechien, Schweiz, Deutschland und Ungarn reisten an. Wir sahen viele bekannte Gesichter aus dem letzten Trainingslager in Ungarn oder den Wettkämpfen. Die AJKA Germany war mit sechs Karatekas die größte ausländische Delegation. Die erste Trainingseinheit begann am Mittwoch um 17:30 Uhr. Sensei Safar 9. Dan legte den Schwerpunkt auf Handtechniken (Fauststöße). Bei hochsommerlichen Temperaturen floss der Schweiß in Strömen. Donnerstag und Freitag hatten wir am Vormittag und späten Nachmittag eine Einheit. Das letzte Training fand am Sonnabend ab 10:00 Uhr statt. Jede Einheit dauerte zwei Stunden. In den Trainingsstunden ab Freitag kamen die Chefinstruktoren Kevin Warner 7. Dan (USA), Csakvari Laszlo 7. Dan (Ungarn), Rob De Angelis 7. Dan (USA) und Jörg Kohl 7. Dan (Deutschland) zum Einsatz. Sie unterrichteten Körperverschiebung, Körperrotation, Ashi Barai und verschiedene Katas. Das machte das Training abwechslungsreich und sehr dynamisch. Am Sonnabend, war allen die Anstrengung anzumerken. Der Stolz, durchgehalten zu haben, erzeugte ein starkes Gefühl der Verbundenheit. Sonnabend Abend fand die Abschlussparty statt. Die Ungarn bewiesen ihre Gastfreundschaft. Sie verstehen nicht nur hart zu trainieren, sondern können mit der gleichen Leidenschaft feiern. Sie sind dazu gute Sänger, angefangen bei den ungarischen Sportfreunden, über den Bürgermeister bis hin zu Sensei Safar. Eingebunden in die Feier war der 80. Geburtstag Sensei Safars. Es war ein sehr bewegender Moment, wie alle Karatekas seiner Lebensleistung großen Respekt zollten. Den Sonntag nutzten wir zum entspannen. Wir sahen uns die Stadt an, zum Mittag folgten wir der Einladung Sensei Safars zum Lammessen und am Nachmittag genossen wir die Wärme im 38 Grad warmen Thermalbad. Montag früh um 05:15 Uhr starteten wir mit dem Auto und erreichten 16 Stunden später Neustrelitz.